Follow

Am 8. Mai 1945 unterzeichnete die deutsche Wehrmacht die bedingungslose Kapitulation. Damit endete der 2. Weltkrieg auf dem Kriegsschauplatz Europa. Ein Krieg, der eine ganze Generation fraß und weitere nachhaltig prägte. Die Schrecken, die Gräuel und die Verbrechen dieses Krieges beschäftigen Historiker*innen wie Jurist*innen bis heute. 65 Millionen Menschen waren tot, mehr als die Hälfte von ihnen Zivilisten. Mehr als 13 Millionen Menschen wurden in der Vernichtungsmaschinerie der KZs ...
1/4

ermordet. Halb Europa, von Frankreich bis Russland, lag vollständig oder teilweise in Trümmern. Manche der von ihm hinterlassenen Narben sind bis heute sichtbar.

Auch wenn die Menschen damals, die ihre Heimat, ihre Lieben und ihr Hab und Gut verloren hatten, es vielleicht nicht immer als Befreiung auffassten, so ist zumindest für alle nachfolgenden Generationen klar: Der 8. Mai ist der Tag, an dem der Nationalsozialismus und Faschismus in Europa besiegt worden waren. Es ist ein Tag der ...

2/4

Befreiung.

Doch nun ist der Faschismus zurück gekehrt. Und erneut beginnt er damit, Europa mit Krieg zu überziehen. Der Angriff des Regimes Putin auf die Ukraine markiert eine Zäsur in der europäischen Geschichte: Der Angriffskrieg und mit ihm der staatliche Faschismus, sind zurück. Aus "Niemals wieder!", dem Motto vieler Friedensaktivisten seit dem 2. Weltkrieg, ist ein "Bitte nicht schon wieder" geworden.

Frieden und Sicherheit sind grundlegende Menschenrechte. Gefährdet werden sie ...
3/4

von Faschisten wie Putin, die einem neosowjetischen Wiederherstellungswahn hinterherlaufen, für den sie über Leichen gehen. Umso mehr müssen wir gemeinsam zusammen stehen und "Niemals wieder!" endlich nicht mehr nur als leere Hülle begreifen - sondern als Werte, die wir aktiv leben und notfalls auch aktiv verteidigen müssen.

4/4

Sign in to participate in the conversation
DiB Mastodon

DEMOKRATIE IN BEWEGUNG (DiB) betreibt diesen Server um das freie Mastodon / Fediverse Netzwerk zu unterstützen.