Zug statt Auto, ICE statt Flugzeug, S-Bahn statt Taxi - bei der Klimawende im Verkehr will die Deutsche Bahn eine Schlüsselrolle spielen. Der Konzern hat ehrgeizige Ziele, aber ein marodes Netz.
Kaputte Gleise, gestörte Signale, das marode Schienennetz zwingt Züge häufig zum Langsamfahren.
Beispiel: die Strecke Hannover - Berlin, eigentlich eine Schnellfahrstrecke. Hier können die Züge 250 Stundenkilometern schnell fahren.

1/3

Wieder sind wir fassungslos ob der Bilder, die uns aus Oslo erreicht haben. Der Anschlag in Oslo war nicht nur ein Anschlag auf die LGBTQ-Community, es war ein Anschlag auf uns alle. Die Freiheit, zu leben und zu lieben, wie und wen man möchte, ist elementarer Bestandteil unseres Wertekanons. Eines Wertekanons, den wir uns nicht von Hass, von Angst oder Wut zerstören lassen dürfen.

Wir wollen ja dem Bundesminister des gern glauben, wenn er des Öfteren betont: Mit der Landwirtschaft könne so wie bisher nicht weitergehen.

Da stimmen wir ihm absolut zu! Denn für unser Programm haben wir uns mit Themen wie: „Reform der Nutztierhaltung“ und „Ökologische Landwirtschaft“ intensiv beschäftigt.

1/3

Täglich werden in Deutschland nahezu 14.000 Blutkonserven benötigt, Tendenz steigend. Das Spendenaufkommen aber sinkt. Blutkonserven werden immer knapper.

Während die Medizin händeringend auf der Suche nach neuen Blutspender*innen ist, weil wegen fehlender Blutplasmareserven die Durchführung von Behandlungen und Operationen gefährdet sind, ist es homo- und bisexuellen Männern nach wie vor verboten, Blut zu spenden. Außer sie hatten seit mindestens einem Jahr keinen Sex.

1/2

"Krieg ist gut für das Geschäft" - so lautet, nicht nur in StarTrek, eine Regel von Hardcore-Kapitalisten. In Krisenzeiten, in denen das Angebot nicht stabil ist oder die Möglichkeit besteht, dass dieses nicht stabil bleibt, werden normale Gesetzmäßigkeiten der Preisregulation wie Angebot und Nachfrage vollkommen außer Kraft gesetzt. Dann schlägt die Stunde der Spekulanten. Unternehmen, die die Chance sehen, große Gewinne zu erzielen - ohne eine nennenswerte Gegenleistung zu erbringen.

1/3

Es sind eben nicht „nur Worte“! Hass im Netz - - Worte die wie Waffen eingesetzt werden, um zu verletzen und Angst zu verbreiten.

Aggressivität beginnt im Denken, äußert sich in hasserfüllter, herabsetzender Sprache und führt letztlich nicht selten zu Gewalttaten. Darunter leiden Menschen, aber auch die Meinungsfreiheit und die Demokratie.

1/3

Bereits Ende April hat es der Deutsche Bundestag beschlossen:

An russische Soldaten soll appelliert werden, die Waffen niederzulegen. Es soll darauf hingewiesen werden, dass ihnen der Weg ins deutsche und europäische Asylverfahren offensteht.

So weit, so richtig. Nur dann kommt die korrekt lebensferne Bürokratie: Denn hierzulande ist eine Tatsache nur dann eine Tatsache, wenn ein Dokument dafür existiert, selbst wenn dessen Beschaffung gefährlich bis unmöglich ist.

1/4

Sie dienen über 2,2 Millionen Tierarten als Lebensraum, sind der Hauptverkehrsweg des Welthandels, liefern neben Nahrung auch Rohstoffe, dienen uns als Energielieferant, sind als Reiseziel und Naherholungsgebiet beliebt - und zugleich das am wenigsten geschützte Gebiet der Welt. Die Rede ist von Ozeanen.

Gestern war der Tag der Meere - für uns ein Anlass, daran zu denken, was wir den Ozeanen zu verdanken haben und wie undankbar und rücksichtslos wir mit diesem Biotop umgehen.

1/2

Erfolgsmeldung: Erinnerst du dich? Am 7.1.22 haben wir „-Klagen = Ohrfeigen für die Rechtsstaatlichkeit“ gepostet und damit eine Aktion des @UmweltinstitutM unterstützt.

Wir wollten verhindern helfen, dass mit solchen Einschüchterungsklagen (die selbst dann geführt werden, wenn keine Aussicht auf Erfolg besteht) mächtige und finanzstarke Akteure versuchen diejenigen zum Schweigen zu bringen die ihnen auf die Finger schauen, wie z.B. ’s oder engagierte Bürger.

1/2

Billigeres Benzin, Extrageld für Energiekosten, Kinderbonus - das so genannte Entlastungspaket mit einem Umfang von 15 Milliarden Euro ist beschlossen. Zielgenau soll es sein, so werben Bundesregierung und Ampelkoalitionär*innen.
Nennen wir es mal besser Falschmeldung. Während Erwerbstätige 300 Euro erhalten, erhalten Bezieher*innen von Rente, Krankengeld, Übergangsgeld, Elterngeld oder Studierende keine Energiepreispauschale.

1/3

Billigeres Benzin, Extrageld für Energiekosten, Kinderbonus und das 9€-Ticket soll es geben. Mit dem befristeten Entlastungspaket will die Bürgern helfen. Wer wird davon profitieren? Ist das wirklich gerecht?

Viele Menschen geraten durch die drastischen Preissteigerungen in verschärfte Not. Lebensmittel sind teilweise über 50% teurer geworden im Vergleich zum Vorjahr. Wer prekär beschäftigt ist oder in IV steckt, oder nur eine Mini-Rente hat ist besonders krass betroffen.

1/3

Erst seit 1997 ist aus dem §177 StGB (Strafgesetzbuch) das Wort "außerehelich" gestrichen worden. In diesem Paragraphen ist definiert, was eine Vergewaltigung ist. Dass Menschen auch innerhalb einer Ehe vergewaltigt werden, ist nichts Neues, doch erst nach dem Streichen dieses einen Wortes, wurde es auch eine Straftat und kann erst seit 1997 strafrechtlich verfolgt werden.

1/3

Viele kennen den wunderschönen Anblick des bunten Great Barrier Reefs in Australien. Das war einmal. Aktuelle Bilder zeigen, ein Großteil der Korallen ist ausgebleicht.

Rund 90% der Korallen des Great Barrier Reefs sind durch die hohen Temperaturen beschädigt - eine Folge des Klimawandels.

Umweltschützer mahnen die Politiker Australiens sich entschlossen für den Klimaschutz einzusetzen, dort finden in einigen Tagen Parlamentswahlen statt.

1/2

Ein Update für unsere . Das ist die Idee hinter . Wir sind eine Bewegung und eine Partei, die die Politik aus den Hinterzimmern holt. Unsere Vision ist eine Gesellschaft, in der jede Stimme gehört wird. Nicht nur alle vier Jahre, sondern Tag für Tag.

Darum bejahen wir neue Methoden für Mitbestimmung, Kooperation und Transparenz. Wir verstehen uns als progressive Kraft, um die Demokratie bereit für das 21. Jahrhundert zu machen.

1/2

Hilfsorganisationen wie , , oder beklagen - sehr zu Recht - die Ungleichbehandlung von Geflüchteten durch die und ihre Mitgliedsstaaten.

Es ist gut und richtig, daß flüchtenden *innen unkompliziert Schutz geboten wird und es kein Problem für sie darstellt, die Grenze zur Europäischen Union zu passieren.

So, muss es sein! Denn die UN-Menschenrechte, die Genfer Flüchtlingskonvention u. a. universelle Schutzrechte gelten ...

1/3

Am 8. Mai 1945 unterzeichnete die deutsche Wehrmacht die bedingungslose Kapitulation. Damit endete der 2. Weltkrieg auf dem Kriegsschauplatz Europa. Ein Krieg, der eine ganze Generation fraß und weitere nachhaltig prägte. Die Schrecken, die Gräuel und die Verbrechen dieses Krieges beschäftigen Historiker*innen wie Jurist*innen bis heute. 65 Millionen Menschen waren tot, mehr als die Hälfte von ihnen Zivilisten. Mehr als 13 Millionen Menschen wurden in der Vernichtungsmaschinerie der KZs ...
1/4

Immer am 05.05. ist der „Europäische Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit “.

Deutschland gibt, von Ausnahmen abgesehen, ein tatsächlich trauriges Bild ab, wenn es um und geht. Menschen mit Handicap werden behindert und diskriminiert, ihnen wird die Beteiligung am normalen Leben erschwert bis unmöglich gemacht, weil ignoriert, weggelassen oder nur halbherzig umgesetzt wird, was ihnen lt. UN-Behindertenrechtskonvention zusteht.

1/3

Jeder kennt die Enttäuschung: der Feiertag fällt auf ein Wochenende. Gerade das Jahr 2022 ist ein Jahr, welches den Arbeitnehmer*innen sehr aufstößt, denn viele der Feiertage fallen auf das Wochenende. Da fragt man sich schon, weshalb es Deutschland nicht wie beispielsweise Italien macht. Die Feiertage, welche auf ein Wochenende fallen, werden am darauffolgenden Werktag nachgeholt.

1/2

Das Oberlandesgericht in Frankfurt am Main hat entschieden: Die Deutsche Bahn darf niemanden dazu zwingen, bei der Anrede zwischen Mann und Frau wählen zu müssen. Nun muss also die Deutsche Bahn endlich eine Geschlechtsangabe "ohne Angabe" einführen, welche nicht-binäre Menschen wählen können.

Bereits seit 2018 gibt es den Geschlechtseintrag "divers" und trotz allem gibt es online kaum die Möglichkeit, das Anredefeld frei zu lassen oder eine neutrale Anrede auszuwählen.

1/2

Heute schon decken Wind, Solar, Wasser u. Biomasse rd. die Hälfte des deutschen Strombedarfs, ca. 226 TWh. Bis 2030 soll ihr Anteil auf 80% steigen, ausgehend von einem Bedarf bis zu 600 TWh erneuerbaren Strom, also das 2,5-fache in nur 8 Jahren.

Diese braucht einen sehr zügigen Zubau von z.B. . Doch schon jetzt führt der eklatante Fachkräftemangel zu erheblichen Wartezeiten.

1/3

Show older
DiB Mastodon

DEMOKRATIE IN BEWEGUNG (DiB) betreibt diesen Server um das freie Mastodon / Fediverse Netzwerk zu unterstützen.